Warum Sie sich unbedingt Theaterstücke, basierend auf den Agata Christi Büchern ansehen sollten

Read More

Theaterspiele sind heutzutage wieder etwas ganz besonderes geworden, nachdem sie einige Jahre ein wenig in der Versenkung untergegangen sind. Gerne kann man heute auch wieder mit der ganzen Familie ins Theater gehen, um sich an den vielen verschiedenen Arten eines Spiels zu ergötzen; besonders für die jüngere Generation ist immer mehr dabei, da viele Kinderbücher und Kinderfilme vermehrt auch auf die Theaterbühne kommen. So lernen schon die ganz jungen, was das Theater alles für sie sein kann. Und wer erinnert sich nicht auch noch an die eigene Jugend, als man fast wie verrückt die ganzen tollen Bücher von Agata Christi geradezu verschlang und direkt nach dem Endes des einen Buches schon das nächste in die Hand nahm? Ich weiss, dass es bei mir zumindest so der Fall gewesen ist, weswegen ich mich auch besonders freue, dass immer mehr Bücher von ihr auf den Bühnen dieser Erde ihr verdientes Comeback feiern dürfen. Warum aber sollten Sie sich unbedingt mal Spiele von ihren Büchern ansehen? Da ist dann natürlich die beliebte Buchfigur Miss Marple zu nennen, die sowohl Kinderherzen als auch jene der Erwachsenen im Sturm erobert hat. Die Dame wusste immer, mit Witz und Genie die verschiedenen Fälle zu lösen und konnte dabei durch klugen Humor eine ganze Gruppe an Menschen erreichen. Aber Christi hat natürlich auch noch eine weitere Figur erschaffen – Hercule Poirot. Diese Figur hat es sogar noch mehr in sich, denn sie wurde sogar von der Autorin für ein Theaterstück geschrieben; nur war es hier der Fall, dass die Hauptperson für das Theater einfach mal komplett rausgeschrieben wurde! So hat die Autorin die ganze Geschichte mir nichts dir nichts umgeändert und somit an ihr Publikum anpassen können. Darin liegt auch viel an Wert der Autorin versteckt, denn sie hat es immer wieder geschafft, sich selber neu zu erfinden und dabei sich dennoch treu zu bleiben. Manche ihre Bücher, die sie besonders im hohen Alter geschrieben hat, handeln auf verblüffende Art von den Erlebnissen junger Männer, aber Chrtisti hat es geschafft, deren Darstellung und Ansichten ideal verarbeiten zu können. Diese Vielfältigkeit zeigt sich heutzutage auch in den vielen Adapationen ihrer Bücher für das große Kino oder die vielen kleinen Theater auf der ganzen Welt. Da sie von Kindern wie auch von Erwachsenen vergöttert wird, sind dementsprechend auch ihre Theaterstücke ein Augenschmau für jung und alt. Auch ihr eigenes Leben in England war voll von faszinierenden Geschichten, die sie immer wieder hat in ihre Bücher einfließen lassen, sodass die Geschichten vor Realität nur so strotzen. Daher ist es absolut empfehlenswert, sich mit der ganzen Familie mal an einer oder mehrerer Theaterstücke von Agata Christi zu versuchen und dann zu erkennen, warum sie einfach großartig sind.

Theaterstücke, die Sie dieses Jahr sehen müssen

Read More

Für all die Freunde des interessanten Theaterstücks da draußen – und für all jene, die es vielleicht noch werden wollen – gibt es jedes Jahr auf Neue eine riesige Anzahl an neuer Aufführungen und Adaptionen, aus denen man wählen kann. Da man sich bekanntlich über Kunst streiten kann wie über nichts anderes, bleibt es einem selbst überlassen, was man für gut befindet oder wovon man lieber die Finger lassen würde. Allerdings sind nicht alle Menschen immer so ausführlich informiert, was in einem bestimmten Jahr aktuell so angesagt ist; da ist es gut, dass sie sich auf die vielen Ratgeber und andere Informationsseiten verlassen können, die sich damit auseinandersetzen, welche Theaterstücke Sie dieses Jahr noch unbedingt sehen sollten, wenn Sie die Zeit haben. Und wir haben uns dann die besten Stücke rausgesucht, um sie hier zu präsentieren.
„Ein Amerikaner in Paris“ ist vielleicht eines der besten Stücke in den vergangenen Jahren und eignet sich ideal, wenn Sie nach dem Film „La La Land“ Ihre Leidenschaft für das Theater und Musik neu entdeckt haben. Es basiert auf einem 1951 Film aus der Hollywood Produktion, die Gene Kelly groß rausgebracht hat. Das Stück ist basierend auf einer Geschichte in der Nachkriegszeit Frankreichs und besonders für Freunde des hochwertigen Geschmacks geeignet. Es ist aktuell eines der besten Stücke, die man sich geben kann, allerdings ist es dazu ratsam, nach London zu fliegen um es dort in Originalversion zu sehen. Wenn Sie schon mal in London und im West End sind, warum schauen Sie sich dann nicht auch gleich den Klassiker „Das Phantom der Oper“ an. Man muss hier zwar über die Inhalte nicht mehr viele Worte verlieren, aber die aktuellsten Neuinterpretationen und die jungen, aufstrebenden Darsteller machen es immer wieder zu einem absoluten Highlight der Theaterszene. Wo wir grad schon bei Highlights und Klassikern sind, darf natürlich ein weiterer Meilenstein nicht fehlen: „Les Miserables“. Zugegeben, es ist nicht unbedingt, aber dieses Stück hat sich in den vergangenen Monaten einer Verjüngungskur unterzogen und bietet daher seit Neuestem eine junge Interpretation.
Sollte Theater Ihre Religion sein, dann empfehlen wir ausdrücklich „The Book of Mormon“, denn hier kommen eine kritische Auseinandersetzung und kluger Humor Hand in Hand zusammen. Die Autoren dieses Stücks sind selber sehr bekannt und haben sich mit feinster Satire nicht zurückgehalten, es werden also konstante Lachattacken erwartet. Oder wie wäre es zum Abschluss mit einer Version des „Löwenkönigs“, den man sich in Hamburg direkt an der Elbe oder auch in New York City geben kann und der auch heute noch jung und alt gleichermaßen in seinen Bann zu ziehen weiß. Wie man merkt, es gibt immer wieder viele tolle alte, aber auch gleichzeitig eine Menge neuer junge Stücke, die es eindeutig verdient haben, im Theater angeschaut zu werden. Wir wünschen viel Spaß!

Steht das Theater für eine Veränderung der Kultur?

Read More

Theater – da denken viele Menschen viel zu oft und zu unrecht an langweilge Abende in einem stickigen Saal; klingt alles nicht mehr zeitgemäß, wird oft als Grund angegeben, und: viel zu langweilig. Aber dies sind zum Glück nur wenigen Stimmen, die auch meist immer weniger und leiser werden. Zumindest wenn man all die interessanten Aspekte aufzählen kann, mit denen man erklärt, warum das Theater auch für die Zukunft einen sehr hohen Stellenwert in unserer Kultur haben wird. Und nicht nur das, man kann auch durchaus davon ausgehen, dass das Theater als Institution sowie die vielen verschiedenen Spiele und Stücke die man sehen kann, in Zukunft einen noch höheren Stellenwert einnehmen wird, aus den folgenden, verschiedenen Gründen.
Da wäre zum einen mal der menschliche Faktor. In den letzten Jahren wurde immer mehr auf Technik und technische Umsetzungen wertgelegt, was man allein schon an den ganzen Kinofilmen mit ihre CGI-Nutzung sehen kann. Der menschliche Faktor gerät dabei leider mehr und mehr in den Hintergrund, was man mit einem modernen Theaterstück aber auch heute noch wunderbar auffangen kann. Denn im Theater steht zunächst einmal der Mensch im Vordergrund und allein ihre Fähigkeiten, Emotionen zu vermitteln, zählt im Theater. Zudem ist das Theater eigentlich auch zeitlos, was bedeutet, dass es schein zig jahrhunderten immer wieder neu erfunden und rekonzipiert wird, um sich den neuen kulturellen Eigenheiten anzupasssen. Die Fähigkeit des Menschen, sich gänzlich frei auszudrücke und sich nur wenigen Konventionen stellen zu müssen ist ein herrlicher Moment schöpferischer Freiheit und Kultur. Daher kann man durchaus davon ausgehen, dass das Theater in der Zukunft auch weiterhin eine Bühne dafür darstellen kann, um sich frei zu entfalten und all den Emotionen Ausdruck zu verleihen, für die sich andere Formen der Kunst nicht so gut oder rein gar nicht eignen. Auch der Zugang für Darsteller zu Theaterbühnen und die allgemeine Ausbildung dieser ist gänzlich anders als bei anderen Kunstformen; dies hat zur Folge, dass die Hierarchien im Theater weniger drastisch sind als im Film und in der freischaffenden Kunst. Dies ermöglicht die freiere Meinungsäußerung auch von sozialen Schichten, die sonst eher wenige Stimmen hinter sich vereinen können. Theater gibt also die Chance, sich darzustellen und auf Missstände im Leben hinzuweisen. Und natürlich fordern sie durch ihre Eigenheit auf einer Bühne eine ganz andere Art an Kreativität verglichen mit Filmen und Serien, die man im Notfall erneut drehen kann. Auf der Bühne zu stehen, das heißt: sich zeigen; aktiv sein. Mit dem Publikum spielen, sich neu erfinden und Dinge ausprobieren. Statisches Denken ist hier fehl am Platz, denn nur wer sich ändert bleibt sich treu. Daher kann man absolut davon ausgehen, dass sich das Theater auch in der Zukunft als Katalysator für Veränderung und kulturell-soziale Neuerungen stehen wird.

10 Gründe, warum Sie öfters mal ins Theater gehen sollten

Read More

Jetzt, wo sich die Sonne endlich mal wieder länger als ein paar Minuten pro Tag scheint und man daher so viel Zeit wie nur irgends möglich im Freien und mit Freunden genießen will, ist an Kinos und Theater natürlich eher weniger zu denken – das verstehen wir. Aber sobald der Hochsommer ein wenig dem Herbst gewichen sein wird, wird auch wieder die Theatersaison aktiv und die hat es bekanntermaßen oft in sich, denn dann kommen die ganzen neuen Stücke und Spiele auf die Bühnenbretter, sodass man sich wochenlang gut unterhalten fühlen kann. Aber warum sollte man überhaupt ins Theater gehen? Gute Frage, haben wir uns gedacht und uns mal die Top 10 Gründe rausgesucht, warum man sogar öfters hingehen sollte.

Die Magie

Ja, das Theater hat etwas magisches an sich, denn hier werden noch echte menschliche Performances geliefert, weit weg von den Hollywood-Produktionen. Die Wärme und Hingabe, die man hier spüren kann, ist greifbar.

Wir sind live

Anders als im Kino werden im Thater die Stücke natürlich live aufgeführt, sie sind daher keine Massenproduktion sondern jeder einzelne Schritt und jede Zeile sind einzigartig und können von Aufführung zu Aufführung abweichen. Das macht das Thather so lebendig.

Gedanken

Auch anders als im Kino regt das Gesehene viel öfters dazu an, sich zu hinterfragen und das Erlebte zu debattieren und zu verarbeiten. Oft muss man sich erst die Metaebenen erklären lassen, um alles zu verstehen.

Gemeinsam

Na klar, der Besuch in einem Theater ist für viele Menschen auch ein gesellschatlicher Akt, den sie gerne mit Freunden und Bekannten erleben, oftmals verbunden mit einem Abendessen und Drinks.

Bildend

Wer oft und gerne ins Theater geht, der lernt, sich und seine Umwelt ganz anders wahrzunehmen und einzuschätzen. Das hilft, um sich bei wichtigen Entscheidungen besser auf das eigene Bauchgefühl verlassen zu können.

Für Kinder

Auch für Kinder lohnt sich der Besuch eines Theaterstücks sehr, denn hier können die Kleinen wunderbar mit einer ganz neuen Welt konfrontiert werden und neue Dinge lernen.

Einfach mal was neues

Immer die gleichen Aktivitäten im Leben durchführen kann auf Dauer nicht interessant genug sein, daher lohnt es sich, öfters mal neue Dinge im Leben zu probieren. Das Theater bietet sich hier ideal dafür an, denn man findet es in fast jeder größeren Stadt auf der ganzen Welt.

Unterstützung

Wer Theater in der eigenen Stadt besucht, der trägt mit dem Eintritt und anderen Kosten aktiv dazu bei, dass sich die künstlerische Vielfalt in der Stadt weiter ausbreiten kann.

Der Realtität entkommen

Genau wie mit Filmen und Büchern kann man im Theater die Seele baumeln lassen und einfach ein wenig abschalten.

Spass

Und am Ende natürlich noch der wichtigsten Grund: Theater macht auch einfach eine Menge Spass!